Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
HomeMessenKontaktImpressumSitemap

 

 

Firmenprofil
Technologie
Maschinen
Muster

News

Sie befinden sich hier: Technologie / HSC-Technik

 

 

HSC-Technik
Struktur
Multiachsen
Steuerungen
Fräsen
Lasern

HSC-Technik

Vielfach ist der Begriff HSC im Gebrauch, nur wie funktioniert HSC?

HSC steht für High-Speed Cutting, zu deutsch:
Hochgeschwindigkeitsbearbeitung.

Der Schnittdruck ist bei höherem Tempo wesentlich geringer als bei kleiner Fahrt. So arbeitet HSC weit außerhalb der üblichen Geschwindigkeiten für Vorschub und Schnittgeschwindigkeit.

Zur Verdeutlichung dazu ein kleiner Versuch: Man halte ein Blatt Papier frei in einer Hand und versuche es mit der anderen Hand zu schneiden. Geht man langsam vor, so ergibt sich, wenn überhaupt, ein unsauberer Schnitt. Übt man den Schnittvorgang jedoch sehr schnell aus, wie z. B. mit einer Machete so
zeigt sich ein besseres Bild mit sauberem Schnitt.

Entsprechend sind die Vorteile beim HSC gegenüber der konventionellen Bearbeitung enorm:

  Die Oberflächenqualitäten verbessern sich herausragend.
 
Eine schnelle Wärmeabfuhr über der Späne (bevor die Wärme überhaupt auf      das Material übergehen kann) ermöglicht sogar das Fräsen von
     gehärtetem Stahl. Mit gecoateten Hartmetallfräsern ist das Bearbeiten von      Härten bis zu HRC 65 durchaus möglich.
  Der Kreiseleffekt stabilisiert sehr lange und sehr dünne Werkzeuge und die      Bearbeitungszeit sinkt drastisch.
  Ungeahnte Polierqualitäten werden möglich.
  Die Kosten für die Nachbearbeitung sinken deutlich.

Die hochdynamischen Maschinen von Wissner erfüllen natürlich alle Voraussetzungen für die Anwendung der HSC Technik. So können hohe Geschwindigkeiten auch bei komplexen Oberflächen gehalten werden und sehr schnelle Frässpindeln, die auch bei kleinen Werkzeugen die erforderlichen Schnittgeschwindigkeiten ermöglichen. Wichtig ist für Maschinen zur Nutzung von HSC Technik vor allem die richtige Beschleunigung; die Angabe von Vorschubgeschwindigkeiten allein ist nicht so relevant.
Bei komplexen Figuren bremst sonst die Maschine sehr stark ab und erreicht bei weitem nicht die Endgeschwindigkeit. Übliche Werte sind 0,2 g, das entspricht in anderer Einheit ausgedrückt 2 m/s². Gute HSC-Maschinen erreichen 1 g, also 10 m/s². Unsere Ausführung HIGH PERFORMANCE erreicht sogar einen Wert von 2 g, was zukunftsweisend für diese Anwendung ist!

 

Klicken in die Bilder und
die Videos ansehen!


VIDEO

Maschinensystem
WiTEC
in der Anwendung
Dauer: 5 Min.

Video Maschinenbau WiTEC

VIDEO
Dentale Frästechnik in
der Anwendung mit

GAMMA

Dauer: 12 Min
.

Video Dentaltechinik

Systembedingt kann das
Laden der Videos einige
Zeit in Anspruch nehmen.

 

 
     

 

 


Trennlinie

 




© 1999 - 2016 Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
August-Spindler-Straße 14  •  37079 Göttingen  •  Tel. + 49 (0) 5 51 / 5 05 08 - 10