Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
HomeMessenKontaktImpressumSitemap

 

 

Firmenprofil
Technologie
Maschinen
Muster

News

Sie befinden sich hier: Technologie / Multiachsen / Drehtische

 

 

HSC-Technik
Struktur
Multiachsen
Drehtische
Schwenkköpfe

5 D Köpfe
W.5D-direktpower
Steuerungen
Fräsen
Lasern


spindeln

Drehtische

Wissner´s modulare Drehtische lassen sich auf jede Maschine montieren.
Bei entsprechender Vorrüstung wäre dies sogar auch nachträglich möglich.
Die Drehtische lassen sich ebenso demontieren, um z.B. einem größeren Werkstück Platz zu machen.

   

Klicken in die Bilder und
die Videos ansehen!


VIDEO

Maschinensystem
WiTEC
in der Anwendung
Dauer: 5 Min.

Video Maschinenbau WiTEC

VIDEO
Dentale Frästechnik in
der Anwendung mit

GAMMA

Dauer: 12 Min
.

Video Dentaltechinik

Systembedingt kann das
Laden der Videos einige
Zeit in Anspruch nehmen.

 

   

Man kann Drehtische als A- bzw. C-Achse konfigurieren. A-Achsen werden vor allem für Walzenfertigungen eingesetzt. Mit Abstützung können Walzen bis zu 6 m Gesamtlänge bearbeitet werden.
Ausgeführt als C-Achse ist dies mehr ein Vorteil für kleinere bis mittlere Werkstückgrößen. Bei einer A-Achsenkonstruktion verliert die Maschine durch die auskragende Form des Basiskörpers zusätzlich wenig an Verfahrweg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Der Antrieb kann mit einem Getriebemotor versehen werden. Dabei ist zu beachten, dass sich durch gewisse Umkehrlose eine mäßige Dynamik ergibt. Diese beträgt je nach Getriebeart in einem Bereich zwischen 15 bis 60 Winkelsekunden.
Die Ausführung mit Torquemotor wäre der High-Tech Antrieb. Ein großer Direktmotor treibt ohne Getriebestufen das Werkstück an. Die Motoren sind dazu kräftig ausgelegt, um das nötige Drehmoment aufzubringen. Entsprechend sind diese Motoren wassergekühlt, um nicht zuviel Wärme in das Gesamt-
system einfließen zu lassen.
Das Ergebnis ist ein faszinierendes System mit enorm hoher Dynamik durch vollkommen umkehrloses Arbeiten. Sowohl kleinste als auch mittlere Werk-
stückdurchmesser können damit gedreht werden.
Diese Tische bauen besonders kompakt in der Höhe, so dass recht wenig Freiraum im Portaldurchlass verloren geht.

Die hochgenauen Drehgebersysteme geben der Steuerung die notwendigen Informationen über die Lage. Durch die direkte Kupplung mit dem Aufnahme-
flansch ist hier eine sehr hohe Genauigkeit im Bereich von 2-20 Winkelsekunden gegeben.

Für kleine Werkstücke bietet es sich an, den Drehtisch auf eine Schwenkachse zu setzen. Damit lassen sich dann simultan Dreh- bzw. Schwenkbewegungen ausführen. Diese Version baut auch sehr kompakt, ist jedoch nur für relativ kleine Werkstücke geeignet. Aber es gilt hierbei besonders positiv den großen
verbleibenden Freiraum in der Höhe zu beachten.

 

 


Trennlinie

 




© 1999 - 2016 Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
August-Spindler-Straße 14  •  37079 Göttingen  •  Tel. + 49 (0) 5 51 / 5 05 08 - 10