Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH milling machines
HomeMessenKontaktImpressumSitemap

 

 

Firmenprofil
TechnologieMaschinen
Muster

Neuheiten

Sie befinden sich hier: Technologie / Fräsen / Spannen / W.hold&press

 

 

HSC-Technik
Struktur
Multiachsen
Steuerungen
fräsen
Fräsmuster
Spindeln
Kühlung
Werkzeugwechsler
Werkzeugvermessung
Entsorgung
Spannen
Palettierung
W.autoclosed-vakuum
W.hold&press
Horizontalspannung
Lasern

Fräsmuster

Fräsmuster

 

     

W.hold&press

Automatisches Spannen kleinster Frästeile
Das W.hold&press System ist die herausragende Kombination von Spannplatte und Niederhalter.
Mit seinem speziellen Niederhaltesystem ist es eine geniale und zukunftsweisende Ergänzung zu den Vakuumplatten.

Klicken in die Bilder und
die Videos ansehen!


VIDEO

Maschinensystem
WiTEC
in der Anwendung
Dauer: 5 Min.

Video Maschinenbau WiTEC

VIDEO
Dentale Frästechnik in
der Anwendung mit

GAMMA

Dauer: 12 Min
.

Video Dentaltechinik

Systembedingt kann das
Laden der Videos einige
Zeit in Anspruch nehmen.

 

473.1
   

Dieses patentierte W.hold&press System hat unglaubliche Vorteile:
vollautomatisches Spannen von sehr kleinen Ausfrästeilen
nahezu restlose Entsorgung der Späne und vor allem der Ölnebelschwaden
Schutz des Benutzers durch Sicherheitstechnik, so dass ein unverhaubter     Betrieb zulässig ist
drastische Lärmdämmung

Der Tornadoabsaugung ist ein ringförmiges Niederhaltesystem angeschlossen, das in einem engen Kreis um den Fräser wirkt und das Werkstück mit hohem Spanndruck auf die Vakuumfläche drückt.
Mit diesem W.hold&press System findet also eine zusätzliche Stabilisierung des Werkstücks direkt an der Frässtelle statt, so dass auch jedes einzelne kleine Frässtück sicher festgehalten und ein „Ausfransen" des Werkstücks an seiner Oberfläche nahezu vermieden wird.

Damit die Oberflächen der Werkstücke möglichst unzerkratzt bleiben, baut der Niederhalter über Pressluft ein Luftkissen auf und arbeitet somit nahezu berührungslos. Das Ergebnis sind hochqualitative Fräsarbeiten auch bei kleinsten Werkstücken und zusätzlich eine sehr lange Lebensdauer der Fräswerkzeuge. Diese Langlebigkeit resultiert aus dem sicheren Halt im gesamten W.hold&press System.

Der Tornadokopf entsorgt wirkungsvoll Späne und Staub. Die anfallenden Spänchen und Stäube treibt das Niederhaltssystem dem Tornadokopf entgegen, so dass eine verblüffende Entsorgungsleistung erzielt wird. Da der Niederhalter in der Höhe frei beweglich ausgebildet ist, kann er zusätzlich eventuellen Materialunebenheiten und Toleranzen des Werkstückes problemlos folgen.

Um den Tornadokopf herum wurde eine Sicherheitsleiste angeordnet. Diese garantiert einen Notstop der Maschine, sobald es zu ungewolltem Kontakt, sei es mit einer überstehenden Werkstückkontur oder der Hand des Bedieners kommt. Zusammen mit einer direkten Abdeckung des Fräsers ist das komplette W.hold&press System sicherheitstechnisch so abgesichert, dass man an einer vollkommen unverhaubten Maschine dennoch völlig sicher arbeiten kann. Der Clou des Arbeitens ohne Haube besteht in einer besonders ergonomischen Handhabung. Es entfällt das bisher lästige und unbequeme Öffnen und Schließen einer Haube. Der Zugang zur Maschine ist komplett frei, so dass schon beim Fräsen fertige Teile entnommen oder begutachtet werden können.

 
     
 

Aufgrund der genauen Abdeckung des Fräsers entsteht eine höchst wirkungs-
volle Lärmdämmung. Dies entspricht ganz einer heutzutage immer mehr gewünschten humanen Arbeitsumgebung und damit für eine angenehmere Arbeitsatmosphäre.

Insgesamt bietet Ihnen Wissner´s W.hold&press raffiniert eine höchste Produktivität auch beim Fräsen von kleinsten Teilen und dazu auch sauberstes und lärmbefreites Arbeiten.

   

 


Trennlinie

 




© 1999 - 2016 Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
August-Spindler-Straße 14  •  37079 Göttingen  •  Tel. + 49 (0) 5 51 / 5 05 08 - 10