Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH milling machines
HomeMessenKontaktImpressumSitemap

 

 

Firmenprofil
TechnologieMaschinen
Muster

Neuheiten

Sie befinden sich hier: Technologie / Fräsen / Spannen / W.autoclosed-vakuum

 

 

HSC-Technik
Struktur
Multiachsen
Steuerungen
fräsen
Fräsmuster
Spindeln
Kühlung
Werkzeugwechsler
Werkzeugvermessung
Entsorgung
Spannen
Palettierung
W.autoclosed-vakuum
W.hold&press
Horizontalspannung
Lasern

Fräsmuster

Fräsmuster

 

   

W.autoclosed-vakuum


Automatisches Spannen beliebiger Plattformen
Wissner´s dynamisches W.autoclosed-vakuum bietet die ideale Spannmethode für plattenförmiges Material. Es ist sogar für Fräsungen in Materialstärken bis zu 250 mm einsetzbar.

   
Vakuum

Klicken in die Bilder und
die Videos ansehen!


VIDEO

Maschinensystem
WiTEC
in der Anwendung
Dauer: 5 Min.

Video Maschinenbau WiTEC

VIDEO
Dentale Frästechnik in
der Anwendung mit

GAMMA

Dauer: 12 Min
.

Video Dentaltechinik

Systembedingt kann das
Laden der Videos einige
Zeit in Anspruch nehmen.

 

   

Dieses einzigartige patentierte Vakuumsystem besitzt eine absolut neue faszinierende Eigenschaft:
Beliebige Platten können ab jetzt ohne jegliche Schabloen oder andere Hilfsmittel eingespannt werden; es entfällt das aufwendige Einrüsten bei Umstellung auf verschiedene Plattenabmessungen. Das garantiert eine drastische Verkürzung der Rüstzeiten. Genialerweise dichtet sich dieses W.autoclosed-vakuum zusätzlich sogar automatisch ab.*
Die Vorteile dieses Systems liegen auf der Hand: Kosteneinsparung durch Wegfall des Schablonenbaus und höhere Maschinenproduktivität durch verkürzte, praktisch auf NULL reduzierte Rüstzeiten.

Raffinierter Weise bleiben die einzelnen ausgefrästen Teile sicher auf der Vakuumplatte liegen. Bisher war es ein ständiges Ärgernis, dass sich die fertigen ausgefrästen Teile nach dem Fräsen lösten und vom Fräser zerstört werden konnten oder durch die Absaugung wanderten. Wissner´s W.autoclosed-vakuum System schafft hier also geniale Hilfe für saubere Frässtücke, die direkt an Ort und Stelle bleiben.

Muster
 
     
 
     
 

Einen wesentlichen Bestandteil des Systems bildet das von Wissner entwickelte Vakuumpapier. Dieses ist pro Lage 0,3 mm stark und stellt als erstes einen Distanzhalter zwischen dem zu fräsenden Gut und der Vakuumplatte dar. Damit wird verhindert, dass sich das Fräswerkzeug in die Vakuumplatte einarbeitet und diese zerstört. Das Papier gleicht zusätzlich horizontal das Vakuum zwischen den Rasterbohrungen aus und vor allem ist es ein Schutz für die Spannplatte. Schmutz, Stäube, feine Späne und Sprühkühlsystem werden von unserem Spezialpapier wirkungsvoll zurückgehalten und bleiben auf der Oberfläche.

Diese bemerkenswerte Funktionalität lässt sich noch um eine weitere Raffinesse steigern. Zeitungsrestpapier, von Druckereien häufig günstig als Restpapier zu bekommen ist, verwendet man als Wechselträger. Dazu befindet sich auf der linken Seite der Maschine eine Haspel, von der das Zeitungspapier abgezogen wird. Nach dem Fräsen zieht man die fertigen Teile einfach mit dem Papier auf einen Entnahmetisch. In wenigen Sekunden ist die eigentliche Bearbeitungs-
stelle wieder frei und vor allem komplett sauber, um Sie sofort wieder bestücken zu können. Dies spart erstens wertvolle Zeit, die sonst für die Entnahme und Säuberung des Tisches anfallen würde. Zweitens ist diese Methode aufgrund der geringen Kosten für das Zeitungsrestpapier unschlagbar günstig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   
   

Mit diesem W.autoclosed-vakuum System steigen Sie sicher in modernste, zukunftweisende Dimensionen einer neuartigen gewinnbringenden Arbeitsweise ein, die Ihre Produktivität steigert.

*  Die Minimalgrößen hängen von der Paarung Materialstärke/Materialart und Fräserart/Fräserdurchmesser ab. Mit der Ausführung PERFORMANCE können sogar auch ausgefräste Teile ab einer gewissen Größe vollautomatisch gespannt werden.

 

Vakuum spannen

Vakuum spannen

 

Aufnahme der Papierrolle in Sonderanfertigung.

 

Sonderanfertigung mit automatischer Aufspulvorichtung des Transportpapiers.


Trennlinie

 




© 1999 - 2016 Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
August-Spindler-Straße 14  •  37079 Göttingen  •  Tel. + 49 (0) 5 51 / 5 05 08 - 10